Sonntag, 11. Dezember 2016

Barbarazweige

Mir ist wieder einmal danach, bei der Aktion Sunday Inspiration mitzumachen. Ines sammelt auf ihrem Blog Eclectic Hamilton  Postings, in denen nur ein einziges Foto zu sehen ist. Und ich zeig euch meine Barbara-Zweige.



Klassisch werden dafür am Namenstag von Barbara Obstzweige abgeschnitten und eingefrischt. wer noch keine Zweige hat: Nachdem Barbara schon eine Woche her ist, wäre es besser, man nimmt Forsythien. Die sind immer recht flott und blühsicher.

Noch eine kurze Anleitung, wie man Zweige dazu bringt, dass sie wirklich antreiben: Sie brauchen Frost! Hat es noch nicht gefroren, dann muss man im Tiefkühler nachhelfen. Nachher kommt der Frühling. Den gaukelt man den Zweigen vor, indem man sie einen Tag in warmem Wasser in der Badewanne einweicht. Nicht nur den Anschnitt, sondern wirklich die ganzen Zweige. Danach werden die Zweige neu angeschnitten, am besten schräg. Ab in eine Vase und ungefähr alle drei Tage das Wasser wechseln.

Ich hoffe, ich habe eine Blütenpracht hier stehen zu Weihnachten. 💐

Kommentare :

  1. ich vergesse es doch in jedem Jahr die Barbarazweige zu schneiden;-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du keine Forsythie im Garten?
      Soll ich nächstes Jahr früher erinnern? ;)

      Löschen
    2. Oh ja, wäre toll. Erinnern ist immer gut.

      Löschen
  2. Liebe Susi,
    ich drücke Dir die Daumen, dass die Barbarazweige pünktlich blühen. Auf dem Foto sieht das doch schon recht gut aus.

    Einen wunderschönen dritten Advent und viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      ich denke fast, nächsten Sonntag habe ich offene Blüten, also eine Woche zu früh. Es ist aber auch ein verdammt langer Advent dieses Jahr, also gilt das.

      Löschen
  3. Och... schon wieder vergessen :D könnte ich aber noch mit Kirschzweigen machen, vielleicht reicht es ja noch. Danke für die Anleitung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja jetzt einen Garten!
      Mit Kirsche weiß ich nicht, ob es sich noch ausgehen wird. Aber Versuch macht kluch, ne? ;)

      Löschen
  4. Ja, weil da passieren im nächsten Jahr dann ja ganz wunderbare Dinge! :-))) Ich habs schon zwei Mal geschafft, dass sie fast auf den Tag genau zu Weihnachten aufgeblüht sind ... Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria,
      bei mir blühen sie dieses Jahr zu früh auf, nehme ich an. Mal schauen, ob dennoch wunderbare Dinge passieren. :)

      Löschen
  5. ohja, ich finde sie auch richtig hübsch. Für heuer habe ich es verabsäumt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du keine Forsythien in deiner Nähe? Ich wüsste hier einige ... ;)

      Löschen
  6. Vor ein paar Tagen haben wir darüber gesprochen, aber nix unternommen und gehen so unbezweigt in die Weihnachtstage... allerdings fiel am Baum vor dem Haus eine Reisen-Mistel ab, die in der Hausgemeinschaft aufgeteilt wurde und so haben wir einen Mistelzweig. Ich überleg nur wo strategisch klug aufhängen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mistelzweig habe ich einen schönen geschenkt bekommen, der hängt vor der Eingangstür am Rosenbogen. Muss ich meinen Mann immer küssen beim Heimkommen. Auch kein Fehler. 😀

      Löschen