Freitag, 20. Januar 2012

Die Sache mit den Linsen

Weil ich eine Mail bekommen haben, wie sich das mit den Alb-Linsen verhält. Ja nun, ich Österreicherin mach jetzt ein bissi deutsche Warenkunde! :D


Links oben: Pui-Linsen von der Alb
Rechts oben: Alb Späth II
Links unten: Tellerlinsen
Rechts unten: Belugalinsen

Das hier sind die Alb-Linsen, die es schon seit einigen Jahren gibt. Sie sehen aus und schmecken sehr ähnlich den Pui-Linsen, wie ich sie aus französischem Anbau kenne.


Und das hier sind die Alb Späth II, die Linsen, die es erst seit kurzer Zeit wieder gibt. Das Saatgut wurde in einer russischen Genbank wiedergefunden und nach Versuchspflanzungen gibt es sie seit 2011 wieder im Handel. Die Linsen sind hell, heller als Berg- oder Tellerlinsen, und recht klein, nur wenig größer als die Beluga-Linsen. Der Geschmack ist sehr fein. Also ausprobieren, wenn man die Möglichkeit dazu hat.

Kommentare :

  1. Hallo,

    die Linsen kommen unweit von mir her (die Alb-Linsen)). Die sind wirklich sehr, sehr lecker und auch ich denke, sie sind mit den französischen LePuy vergleichbar. Zudem liebe ich rote Linsen. Linsen überhaupt..... und bin froh, bei Dir endlich das Rezept für "Linsenreis" (anderer Eintrag von Dir) gefunden zu haben. Kenne ich ganz ähnlich aus Israel und suche das Rezept schon sehr lange :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie,
      es freut mich, dass du Linsen auch so gern magst. Die Alb-Linsen sind wirklich sehr köstlich!

      Löschen