Montag, 16. Mai 2011

Flammkuchen, die Zweite

Wie konnte ich eigentlich auf die Idee kommen, ein einziges Posting würde ausreichen, um alle Flammkuchenvarianten, die hier gebacken werden, unterzubringen? Naiv nennt man das!
Jedenfalls kommt heute ein frühlingshafter Flammkuchen mit karamelisierten Frühlingszwiebeln, Speck und einem schönen Bleu des Basques auf den Teller, zum Anhübschen mussten dann noch rote Kressesprossen herhalten. Hier sind die Mitspieler dieses Stücks:

Der Baske, der das Schaf in sich nicht verleugnen kann.

Waldviertler Speck

Frühlingszwiebeln, die gerade vor sich hinkaramelisieren.



Nur kurz noch einmal die Zutaten für den Teig - für 2 Personen:
300 g glattes Mehl
1/2 Würfel Germ (Hefe)
200 ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
1 gestrichener TL Salz

Auf den ausgewalkten Teig kommt 1 Becher (125 g) Creme fraîche mit 1/2 Becher (125 g) Sauerrahm und frisch gemahlener Muskatnuss verrührt als Unterlage für den Belag.

Näheres zum Flammkuchen hier: Click

Wie ich gesehen habe, hat der großartige Herr Lamiacucina heute auch karamelisierte Frühlingszwiebeln serviert: Clack Und er hat (wieder einmal) recht: Karamelisieren geht besser nur mit Zucker als mit Zucker und Butter gleichzeitig. Ich habe einfach einen Esslöffel Zucker geschmolzen, die geputzten Frühlingszwiebeln darin angebraten, mit ein wenig weißem Balsamico beträufelt, ein paar Minuten gedünstet und fertig. Der Flammkuchen ist ohnehin noch 10 bis 15 Minuten im Backrohr, daher müssen die Frühlingszwiebeln nicht ganz und gar durch sein.

Das Endergebnis:
Zwecks hübsch mit roten Sprossen bestreut.

Kommentare :

  1. der Speck ist ja genail, aber, ehrlich, ich bin oft im Baskenland, aber dort habe ich den bleu de basque noch nie gesehen....wieder so ein Marketingkäse?

    AntwortenLöschen
  2. So wirklich wissen tu ich nicht, ob das ein Marketing-Dingens ist, aber in meinem Käsegeschäft gibt es den Bleu des Basques schon lange. Ich hab jetzt bei Google geschaut, da gibt es viele Einträge.
    Eigentlich wollte ich ja Burrata kaufen und nach deinem Rezept konfierte Tomaten mit Burrata machen, aber leider war die Burrata schon wieder ausverkauft.

    AntwortenLöschen
  3. aber der Speck ist klasse! Kann man den auch online bestellen?

    AntwortenLöschen
  4. Der Käse ist auch Klasse! ;)
    Nein, leider kann man den Speck nicht online bestellen. Ich kann ihn dir aber gern besorgen und schicken. :)

    AntwortenLöschen