Montag, 2. November 2015

[Buchbesprechung] Partyminis aus dem Glas

Nun kommt die Jahreszeit, in der ich auf jeden Fall viele Gäste haben werde. Gerade rechtzeitig erschienen ist das Kochbuch Partyminis aus dem Glas im bassermann Verlag. Der Name der Buchautorin Ulrike Beilharz war mir bis jetzt unbekannt - es ist auch ihr erstes Kochbuch. Sie bezeichnet sich als begeisterte Gastgeberin und sie zeigt gut, wie man dekorativ seriveren kann. Das Gute dabei: Man hat in der Regel alles an Schüsselchen und Gläschen daheim, denn zum Serviren geeignet sind Likörgläser, Sektkelche und -schalen, Weckgläser, Grappagläser, Fingerfoodschälchen und was immer einem sonst noch einfällt.
Die 37 Rezepte sind in drei Gruppen eingeteilt: Süß mit feinen Früchten, Süß und edel gewürzt und Brillant pikant. Die Rezepte sind einfach nachzumachen, kurz gefasst und passen immer auf eine Seite, auf der gegenüber liegenden Seite findet man das zum Rezept passende Foto. Was mir sehr gefällt: Die Rezepte sind gut vorzubereiten, was mir immer wichtig ist, wenn ich Gäste habe, denn da will ich mit denen gemütlich am Tisch sitzen und nicht in der Küche stehen.
Was mir persönlich nicht so toll gefällt: Teilweise wird mit Fertigprodukten gearbeitet. Zum Beispiel Babyäpfel aus der Dose oder Zitronenzucker, bei dem auch die Firma angegeben wird, die das Produkt herstellt. Solche Sachen haben ich mir erlaubt zu ersetzen oder wegzulassen. Und wie immer würde ich mir Bändchen wünschen, um die Rezepte zu markieren, die ich nachkochen möchte.
Die Fotos gefallen mir sehr gut - es liegt kaum Essen in der Gegend herum, die Fotos sind hell und freundlich, kein möchtegernaltausschauender Untergrund, die Fotos sind gut als Serviervorschläge geeignet.
Unterm Strich ein sehr erfreuliches Kochbuch!


Gorgonzolacreme mit Birnenchutney

Aus der Kategorie der pikanten Rezepte. Wir haben die sehr feine Creme als Vorspeise gegessen. Das Chutney ist sehr schön fruchtig mit einem Hauch Schärfe - perfekt!

Karamellisierte Calvados-Äpfel mit Zimthaube

Süß mit feinen Früchten - genau meine Kategorie! Die karamellisierten Calvados-Äpfel verraten ja schon, wie gut das schmecken muss, die Zimthaube ist eine Creme aus Schmand (bei mir Sauerrrahm, weil wir haben keinen Schmand in Österreich), Mascarpone und recht viel Zimt. Wirklich sehr gut!


Griechisches Honigjoghurt

Aus der Abteilung "Süß und edel gewürzt": Warum fertig in der Kühltheke kaufen, wenn es doch so einfach geht und so viel besser schmeckt! Ein Rezept ganz nach meinem Geschmack.

Hagebutten-Pavlova

Die perfekte Verwertung, wenn ein Eiweiß übrig bleibt - was ja schon recht oft passiert beim Kochen. Mittlerweile schon etliche Male nachgemacht, denn das klappt auch mit einer Sauce aus Holunderbeeren oder Dirndlmus.

Limettencreme

Sommerlich leichte, fruchtig-frische Limetten-Joghurtcreme, die nicht nur für Partys, sondern auch für ein Dessert gut ist.













Nun noch zu den Fakten:
Titel: Partyminis aus dem Glas
Autorin: Ulrike Beilharz
Verlag: bassermann 
96 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-572-08192-9
€ 14,99 (D) | € 15,50 (A) | CHF 20,50

Danke an den bassermann Verlag für das Rezensionsexemplar!
Die Links sind keine Affilate-Links.
 

Kommentare :

  1. Oh, das könnte auch etwas für mich sein. Werde ich direkt mal einen Blick drauf werfen.
    Und die Karamellisierte Calvados-Äpfel mit Zimthaube wäre auch genau meins :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kochbuch ist wirklich toll! Es sind ganz einfache Rezepte, die toll funktionieren.

      Löschen
  2. Hach, ich wäre zu gern auch einmal bei dir Gast! :-)
    Derweil schaue ich, ob ich das Buch auftreiben kann - selbst ist die Frau!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bringst du die Torte mit? Ich mach den Rest. ;)

      Löschen
  3. das ist ein Buch für mich!
    Ich kam erst heute früh vom Wochenende am Semmering zurück und habe das Hotelfrühstück sehr genossen - es gab viele dieser kleinen Gläschen mit Joghurt, Früchten, Aufstrichen... und sogar mit Grießkoch im Warmhaltebad... mich begeistern die vielen Möglichkeiten total. Im Hotel ist es toll, dass diese Gläschen mit Glasdeckel zugedeckt sind und äh niemand hineinhustet ;-)
    tolle Rezepte, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, um diese Jahreszeit braucht man nicht noch mehr Viren und Bakterien, als ohnehin durch die Gegend schwirren. Gute Idee von dem Hotel.

      Löschen
  4. Liebe Susi,
    schöne Rezepte und die gefüllten Gläser bei Dir lachen mich an.
    Alles sehr ansprechend, das Buch und wie es hier vorgestellt wird mit den Köstlichkeiten, ganz toll.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommen in den nächsten Tagen noch Rezepte, die ich genauer vorstellen werde. Ich hoffe, die gefallen dir auch.

      Löschen
  5. Liebe Susi,
    das hört sich alles toll an, das Buch werde ich mir auch mal anschauen, denn solche Kleinigkeiten sind immer gut!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen und freundlichen Nachmittag und eine leckere Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Diese Gläschen kann man als Vorspeise oder als Nachspeise servieren oder wenn viele oder auch wenige Gäste kommen. Passt immer!

      Löschen
  6. Schaut so süß aus diese kleinen Gläschen, ich frag mich warum ich das nicht öfter mache..werd ich jetzt eh bald machen müssen, wenn der ganze Nachwuchs auszieht..raunz :-)

    Das mit den Erwähnungen bzw. Werbung in Kochbüchern ist mir in den letzten TAgen in zwei meiner Bücher aufgefallen die ich rezensieren möchte. Und ich bin derselben Meinung wie du,..seufz..Fertigzeugs geht sowieso nicht, aber das kann man ja gottseidank ersetzen wie man möchte.

    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, dass es bald gar nicht mehr möglich sein wird, Bücher ohne Werbung zu produzieren. :(
      Aber schaun wir mal, wohin der Weg führen wird. Vielleicht täusche ich mich ja.

      Löschen
    2. Wenn ich mir so die letzten Bücher ansehe die mir ins Haus geflattert sind, darunter eines wo ich es ganz sicher nicht vermutet hätte, dass Werbebotschaften drin sind,.könntest du recht haben,...leider,..wobei wer hat schuld?

      Löschen