Montag, 24. November 2014

Montagsschweinereien mit Mandarinenbutter

Meine liebe Freundin, die Giftige Blonde, hatte wieder einmal eine Idee: Wenn es Fleisch gibt, dann oft am Wochenende. Und wieso nicht am Wochenbeginn verbloggen? Schon waren die Montagsschweinereien geboren. Wir sind schon sehr gespannt, was uns das für lustige Suchanfragen bescheren wird ... ;)

Ihre Montagsschweinerei findet ihr hier: Giftige Blonde
Wie ich in letzter Minute erfahren habe, schließt sich uns noch jemand an und macht auch Schweinereien: Amor und Kartoffelsack

So können übrigens vollreife Mandarinen ausschauen - die müssen nicht durchgehend orange sein!

Und ich wende mich wieder einmal einem meiner liebsten Kochbücher zu, nämlich Petra von Chili und Ciabatta. Die Petra hat mich schon im letzten Winter angefixt mir ihrer Mandarinenbutter. Wieder und wieder habe ich sie nachgekocht, auch jetzt sofort mit der ersten Lieferung an Zitrusfrüchten direkt aus Italien.

Wie die Sache mit dem Schweinslungenbraten und den Champignons geht, das kann man bei Petra direkt nachlesen - ein extrem empfehlenswertes Essen. Und ich habe es einfach ein wenig abgewandelt und etwas sehr Ähnliches draus gezimmert.


Die göttliche Mandarinenbutter in meiner Variante geht für 2 Portionen so:
3 Bio-Mandarinen
30 Gramm Butter, zimmerwarm
Salz, Pfeffer, Chili - je eine Prise
1 TL Thymianblättchen, grob gehackt

Mandarinen gut waschen, die Schale abreiben, den Saft auspressen. Den Saft in ein kleines Pfanderl geben und auf 1 EL Flüssigkeit einreduzieren. Auskühlen lassen. Die warme Butter mit der Saftreduktion und den anderen Zutaten vermischen. Kühl stellen.

Diesen Arbeitsschritt kann man auch einen Tag vor dem Essen machen und damit hat man am Tag der Zubereitung ein Ruck-Zuck-Essen!



2 Schweinskoteletts
200 g Shiitake-Pilze (frisch), Stiel herausgedreht, Kappe in dicke Scheiben geschnitten
Salz, Pfeffer
1/16 l Weißwein
1/16 l Schlagobers
1 EL Butterschmalz

150 g Nudeln



Salzwasser für die Nudeln zustellen. Wenn es kocht, Nudeln rein, kochen. Währenddessen das Fleisch und die Pilze vorbereiten.

Backrohr auf 80 Grad vorheizen. 2 Schweinskoteletts salzen und pfeffern, in der Hälfte vom Butterschmalz auf jeder Seite 2 - 3 min. je nach Dicke braten, auf einen Teller legen und im Rohr warmstellen (bei der Gelegenheit auch gleich 2 leere Teller zum Vorwärmen reinstellen). Die geschnittenen Pilze in der zweiten Hälfte vom Butterschmalz anbraten, wenn sie schön Farbe genommen haben, den Wein dazugeben, verkochen lassen, Schlagobers zugießen, zwei Minuten köcheln. Dann den vom Fleisch ausgetretenen Saft zur Sauce geben, 1/3 der Mandarinenbutter einrühren. Die restliche Butter mit den abgetropften Nudeln vermischen.

Bei uns gab es Fisolensalat dazu, man kann aber sicher auch Blattsalate servieren.


Kommentare :

  1. DAS KLINGT GUT!!! :-) Und hätte ich es gewusst, dass es "Montagsschweinereien" gibt, hätte ich nur zu gern mitgemacht, tja, und nun gibt's eben Torte. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war auch sehr gut!
      Dass es Montagsschweinereien gibt, weiß ich auch erst seit gestern. Das war so eine Herumblödelei, aus der sich das ergeben hat.

      Und ich bin sicher, dass deine Torte auch eine köstliche Schweinerei sein wird. ;)

      Löschen
  2. Solche Schweinereien liesse ich mir auch gerne gefallen! ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ja allerbeste Sachen vom Schwein. Köstlich, köstlich .... kommt in meine Notizen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich in deine Notizen darf. :)

      Löschen
  4. die Butter, herrjeh.... sowas liebe ich doch nur allzusehr. Ich glaub das wird gleich ein Test-Objekt, wenn und falls- du weißt schon (g). Und ich würd zu Kotelett dann Erbsen und Möhren und Kartoffelpü machen. Hach, was gibt es doch für feine Sachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich mir ganz sicher, dass die "Ich-weiß-schon-Was" sich auch sehr gut in der Butter machen. Die Mandarinenbutter passt übrigens hervorragend zu Pasta, daher gab es Nudeln gleich noch einmal noch einmal als Beilage.

      Löschen
  5. Mmmmh, da würde ich jetzt gerne mal zugreifen. Ist ja auch schon fast Mittagsessenszeit :)
    Die Mandarinenbutter hört sich super an, ein paar Mallorca-Mandarinen habe ich noch, muss ich direkt mal probieren.

    Heute steht eigentlich was mit Hähnchen auf dem Programm, aber Pilze sind auch noch da, vielleicht stelle ich noch alles auf den Kopf und koche eine Abwandlung von Deinem Essen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht ganz sicher auch mit Hendl und anderen Pilzen. Ich denke, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt bei der Butter.

      Löschen
  6. Schweinerei! Jetzt habe ich Hunger!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha! Hab ich eine Schweinerei verursacht bei dir. :o

      Löschen
  7. herumschweindln - und das schon am montag! tztz ;-)

    sina hat mich am WE "umfassend" über euer neues baby informiert. ;-)
    das letzte foto gefällt mir sehr gut. da wachsen mir die schwammerl förmlich aus dem monitor entgegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja neues Baby: Eine unserer Schnapsideen, die innerhalb von einer Minute geboren war. Sina ist ja definitiv internetaffiner als ich und hat noch jemanden dazugewonnen. Was draus wird? Mal schauen.

      Löschen
  8. Maaa sooo a schöne Schweinerei!
    Amor ist leider noch nicht online, habe ich gesehen,..die wird noch nachkommen.

    Dei Schweinerei ist echt super, und so eine Mandarinenbutter sollte ich mal machen, sofern ich mal gscheite Mandarinen krieg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hattest du nicht gute Mandarinen für deine Mandarinencreme? Schon alle aufgefuttert?

      Löschen
    2. die waren nicht so gut,..deshalb verköchelt worden.
      Aber auch da war der Mandarinensaft einreduziert.
      Ich werde das mal probieren.

      Löschen
    3. Das Reduzieren ist schon eine Geheimwaffe. Die Aromen sind so viel intensiver. Vielleicht mehr Mandarinensaft als im Rezept reduzieren?

      Löschen
  9. Sieht wirklich lecker aus =)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  10. Uiiii - das ist ja auch was Feines!!!! Ich bin, durch eine glückliche Fügung, zuerst auf deinem Risotto-Post gelandet. Auch die Wege des www sind unergründlich!
    Ganz liebe Grüße aus Kärnten
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf einem Risotto-Post? Das Internet ist manchmal ein Hund. ;)

      Ebenso liebe Grüße aus Wien!

      Löschen
  11. Was für eine Idee - Mandarinenbutter. Köstlich. Sofort nachmachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde mich freuen, wenn du das nachmachst. :)

      Löschen
  12. die Mandarinenbutter klingt ja ganz fein. Ich hab kürzlich wo von Eisweinbutter gelesen, auch einreduzieren und weiche Butter rein.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann dir sagen: die macht süchtig! Vorsicht!
      Das mit dem Eiswein ist sicher auch net zwider.

      Löschen